Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unser Verein...

gemeinsam sind wir stark.

Schafkopfrennen

am 29.12.2018

Bericht der Jahreshauptversammlung vom 25.02.18

Veröffentlicht am 17.03.2018

 

"Sport stärkt Arme Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit.

Und er schützt uns durch Vereine, vor der Einsamkeit."  

Joachim Ringelnatz

 

Unser SV Altenschönbach feiert in diesem Jahr sein 70. Gründungsfest. Aus diesem Grund wurden während der diesjährigen JHV viele langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Verein mit einer Urkunde ausgezeichnet. Aber bis es soweit war, mussten noch die einzelnen Tagesordnungspunkte abgehackt werden. Unser 1. Vorsitzender Hans-Dieter Kern begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder, hier besonders unsere Ehrenmitglieder und stellvertretend für die Vorstände der anderen Altenschönbacher Vereine Werner Kern, den 1. Schützenmeister der SG Altenschönbach als Hausherr.  Ebenso begrüßte er unseren Stadtrat Helmut Hümmer. 

Unser 1. Vorsitzender Hans-Dieter Kern, begrüßte die Anwesenden Mitglieder und führte durch den kurzweiligen Abend... Unser 1. Vorsitzender Hans-Dieter Kern, begrüßte die Anwesenden Mitglieder und führte durch den kurzweiligen Abend... "Im zurückliegenden Vereinsjahr mussten wir kein Mitglied auf seinem letzten Weg begleiten. Dennoch verneigen wir uns heute in tiefer Demut und Dankbarkeit vor unseren verstorbenen Mitgliedern und ihren Leistungen, auf die unser Verein nun schon seit 70 Jahre stolz zurückblicken kann. Stellvertretend möchte ich heute an unseren Gründungsvorstand von 1948 erinnern: Das waren: 1. Vorsitzender Georg Grübel, 2. Vorsitzender Bruno Brechenbauer, Kassier Heinrich Gambichler und Walter Maiwald als Schriftführer." Nach diesen Worten unseres 1. Vorsitzenden gedachten die Anwesenden in einer stillen Gedenkminute an alle bis heute verstorbenen Vereinsmitglieder.

Nun erstattete der 1. Vorsitzende seinen Jahresrückblick. "Die Gemeinschaft stimmt, viele ehrenamtliche Helfer kümmern sich um das gemeinsame große Anliegen, unserer Jugend die Gelegenheit zu geben sich sportlich zu betätigen. Von den derzeit 261 Mitgliedern sind gut ein Drittel, nämlich  85 Kinder und  Jugendliche. Der größte Teil hiervon spielt in unseren 5 Jugend- und Schüler Fußballmannschaften und einige Mädchen spielen Korbball. Darauf sind wir zurecht sehr stolz."

 Bilder: Hans-Dieter Kern, Text: Hans Rössert Main-Post/Hans-Dieter Kern

Im festlich geschmückten Saal des Schützenhauses hängt ein vom Vorsitzenden entworfenes Bild mit dem Logo: 70 Jahre SV Altenschönbach: "wir bewegen unser Dorf...“  Unter diesem Motto sollen die nächsten Aktivitäten im Verein stehen. Aber es gibt auch Verbesserungsbedarf: Allein in fünf Jugendmannschaften des Fußballbereichs von der U7 bis zur U15 werden Trainer und Betreuer benötigt. Gerne dürfen sich weitere Betreuer dazugesellen, so Frank Hugo unser Jugendabteilungsleiter.

Die Kameradschaft passt bei den Fußballern im Herrenbereich, auch wenn es momentan nicht so reibungslos läuft. Trotz des schlechten Tabellenplatzes herrscht eine gute Kameradschaft, sagte Abteilungsleiter Felix Geuter. Er ist zuversichtlich, bis Rundenende den Klassenerhalt zu schaffen. Nach einigen negativen Vorkommnissen in der Vergangenheit bat er die Mitglieder, die eingeteilten Schiedsrichter bei den Spielen fair zu behandeln.

Die Gymnastikabteilung ist etwas geschrumpft, so Gabriele Krünes. Dennoch sei sie bestrebt, je nach Jahreszeit ein entsprechendes Programm auf die Beine zu stellen.

Den Korbballbereich erläuterte Ann-Kathrin Hugo und für die Leichtathleten legte Bernd Dornberger seinen Bericht dar. Höhepunkt ist alljährlich der schon legendäre Schlossberglauf im Ort, der heuer zum 21. Mal durchgeführt wird.

Manuela und Oliver Knollmeier stehen seit circa zwölf Jahren bei jedem Schüler- u. Jugendspieltag  hinter dem Verkaufstresen, grillen, backen Kuchen und sorgen für Getränke. Vorsitzender Hans-Dieter Kern überreichte dem Ehepaar als kleine Entschädigung einen Gutschein, damit sie sich auch einmal verwöhnen lassen können. 

Nach den positiven Kassenberichten von Dorle Hümmer für den Verein und von Christian Krünes für das Sportheim, baten Hermann Kohles und Martina Eberlein als Kassenprüfer, die Versammlung um die Entlastung der Kassiere sowie der gesamten Vorstandschaft.

Nun verlass Gabriele Krünes unsere Vereinschronik, ehe man nach einer kurzen Pause mit den Ehrungen beginnen konnte.  Siehe hierzu den extra Bericht unter Aktuelles.

Zum Schluss der Versammlung sprach Kern allen Ehrenamtlichen seinen Dank aus, ohne die das gesamte Vorhaben nicht zu bewältigen wäre. Mit an vorderster Front stehen dabei seine Stellvertreter Uwe Eberlein und Monika Münich, alle Abteilungsleiter/innen und die Ausschussmitglieder. 

Helmut Hümmer als örtlicher Stadtrat überbrachte die Grüße der Stadt Prichsenstadt und sprach an, wie es in Altenschönbach unter den Vereinen und seinen Mitgliedern abläuft: „Einer kann sich auf den anderen verlassen.“

 Text und Bilder: Hans-Dieter Kern

Bildergalerie

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?